Wesen

Das Wesen des Australian Cattle Dog kann als derb, natürlich und frei bezeichnet werden.
Seine Anlagen basieren auf seiner Herkunft und seinem ursprünglichen Verwendungszweck. Gut erzogen neigt er nicht zum Jagen oder Kläffen, ist stets wachsam, jedoch nie nervös oder gar aggressiv.

rubrik rasse wesen 1Es ist nicht einfach, das Wesen des Cattle Dogs zu beschreiben, da es nicht DEN Australian Cattle Dog gibt. Jeder dieser Hunde ist einzigartig in Aussehen und Charakter und muss als Individuum gesehen werden. Da auch das Temperament der einzelnen Cattle Dogs sehr stark variieren kann, ist die Bezeichnung ein "bunter Wurf" meist in jeder Beziehung zutreffend.

Trotz seiner geringen Körpergröße ist der Cattle Dog "sehr viel Hund". Mit seinem regen Geist und agilen Körper ist er nichts für Phlegmatiker. Leute, die kein Verständnis für das Wesen des Cattle Dogs aufbringen können oder ihm mental nicht gewachsen sind, erscheint er anstrengend und rüde. Andere sind von der Energie und Lebensfreude begeistert.

Der Cattle Dog ist immer ehrlich und geradeaus, sehr ausdrucksstark, oft überdeutlich bringt er seine Bedürfnisse und Gefühle zum Ausdruck, so dass man sie gar nicht übersehen kann. Geduld gehört dabei nicht gerade zu seinen Stärken.

Durch seine frühere Anstellung als Rindertreibhund hat der Cattle Dog ein starkes Wesen und ein gut ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Der Cattle Dog ist instinktiv rangordnungsbewusst. Er braucht einen mental starken, souveränen "Master", um sich wohl und geborgen zu fühlen. Ist er sich einmal über die Führungsqualitäten seines "Zweibeiners" zweifellos sicher, ist er "des Mannes bester Freund im Busch", wie die Australier sagen.

Wer aber glaubt die Loyalität eines Cattle Dogs durch Härte zu erlangen, ist auf dem Holzweg. Aufzwingen lässt sich der Cattle Dog nichts und mit Gewalt schon gar nicht. Kadavergehorsam ist ihm fremd. Wer nicht akzeptieren kann, dass der Cattle Dog einen "freien Geist" hat, sollte sich nach einer anderen Rasse umsehen.

Bei gerechter, aber konsequenter Führung belohnt er seinen Menschen mit starker Bindung und Kameradschaft. Große Führigkeit und eine schnell Auffassungsgabe zeichnen ihn aus und bieten dadurch eine Vielzahl von Ausbildungsmöglichkeiten. Besonders die ausgeprägte Personenbezogenheit kommt ihm hier zugute. Am liebsten ist er immer dicht bei seinem Menschen, fest in das Familienleben integriert. Eine Zwinger- oder gar Kettenhaltung bekommt ihm nicht.